Wie schnell fahren Abfahrtsläufer?

Abfahrtsrennen sehen im Fernsehen zwar immer rasant aus, aber man kann die Geschwindigkeit nur schwer einschätzen. Die Abfahrtsläufer sehen zwar sehr schnell aus, aber wie schnell werden sie wirklich? Und geht es auf Ski noch schneller?

Abfahrtsläufer im Weltcup sind im Durchschnitt meist ungefähr 130 km/h schnell. Aber eigentlich hängt die Antwort davon ab, um welche Art von Skifahren es sich handelt und wo auf der Piste der Skifahrer sich befindet. Abfahrtsläufer auf olympischem Niveau fahren im Durchschnitt etwa 130 km/h. Aber auf den schnellsten Abschnitten der Strecke, wenn sie nicht kanten müssen, können sie über 150 km/h erreichen.

Das sind schon wirklich unglaubliche Geschwindkeiten. Aber das sind nicht einmal die schnellsten Geschwindigkeiten, die ein Mensch auf Ski erreichen kann. Nicht einmal annähernd. In der Welt des Speedskiing oder Geschwindigkeitsskifahrens werden die Geschwindigkeiten wirklich verrückt.

Wie schnell fahren Freizeitskifahrer?

Der typische Freizeitskifahrer erreicht keine Geschwindigkeiten, die an die Weltrekorde im Speedskifahren heranreichen. Und er wird wahrscheinlich auch nicht die 130 oder sogar 150 km/h erreichen, die die Olympioniken erreichen können.

Die meisten Freizeitskifahrer fahren durchschnittlich 30 bis 60 km/h, wenn sie die Pisten hinunterrasen. Das ist auch schon eine beachtliche Geschwindigkeit, wenn man bedenkt, dass man nur auf zwei Brettern steht.

Geübte Skifahrer schaffen auch höhere Geschwindigkeiten von 80 km/h oder mehr. Das ist dann aber durchaus anstrengend. Um längere Zeit so schnell zu fahren, braucht man eine wirklich gute Kondition und viel Kraft.

Am Anfang, wenn man das Skifahren erst lernt, sind auch diese Geschwindigkeiten unvorstellbar. Am Anfang, nachdem man die Technik ein wenig beherrscht, wird ein Skifahrer eher mit bis zu 20 km/h fahren. Auf den Übungspisten sogar noch langsamer.

Eine gewisse Geschwindigkeit benötigt man aber, um überhaupt fahren zu können. Wenn man zu langsam ist, kann man nicht gut kanten und somit auch keine sauberen Kurven fahren.

Am Anfang ist es sehr ungewohnt, sich auf den Ski stehend zu bewegen. Man muss aber eine gewisse Geschwindigkeit akzeptieren, damit man Skifahren lernt. Und man gewöhnt sich auch schnell daran.

Wie schnell sind Abfahrtsläufer auf olympischem Niveau?

Professionelle Skifahrer sind da schon deutlich schneller. Um auf Weltklasseniveau Abfahrtsski zu fahren, muss man mit durchschnittlich 130 km/h die Piste runterfliegen.

Auf einigen Teilstücken der Piste wird man sogar noch schneller und erreicht ungefähr 150 km/h oder mehr. Da kann kein Freizeitskifahrer mehr mithalten.

Und ehrlich gesagt, ist das wahrscheinlich auch besser so. Schwindelerregend hohe Geschwindigkeiten auf einer überfüllten Piste in einem Skigebiet sind sowohl für den Fahrer als auch für alle anderen gefährlich.

Vor allem dann, wenn er seine Ski bei der Geschwindigkeit nicht mehr unter Kontrolle hat. Es ist normalerweise einfach zu viel Verkehr auf der Piste, um allzu schnell zu fahren.

Aber wenn Sie als Skifahrer eines Tages diese Profi-Geschwindigkeiten erreichen möchten, müssen Sie zunächst einige Fähigkeiten und Techniken erlernen. Sie müssen in der Lage sein, bei dieser Geschwindigkeit noch sicher zu fahren.

Die Pisten für Abfahrtsskirennen werden aber auch speziell präpariert. Sie werden vorher mit Wasser benetzt, um sie einfrieren zu lassen. Das sorgt für noch höhere Geschwindigkeiten. Auf einer normalen Piste könnten Sie diese Geschwindigkeiten gar nicht erreichen.

Die schnellste gemessene Geschwindigkeit, die ein professioneller Skifahrer während eines Abfahrtswettbewerbs erreicht hat, war übrigens 155,462 km/h. Der Österreicher Klaus Kröll hat diesen Rekord im Januar 2006.

So erstaunlich dieser Rekord auch sein mag, er zeigt auch, dass die Höchstgeschwindigkeit nicht alles ist, wenn es um Abfahrtsski geht.

Obwohl Kröll zu einem bestimmten Zeitpunkt während des Rennens diese Spitzengeschwindigkeit erreichte, belegte er am Ende nur den 19. Platz.

Wie schnell wird man beim Speedskiing?

Das Ziel beim Speedskiing besteht im Wesentlichen darin, so schnell wie möglich in einer geraden Linie ohne Kurven bergab zu fahren.

Die Rennen finden auf einer geraden Strecke ohne Hindernisse statt. Es werden dabei auch die Zeiten gemessen. Diese Abfahrtsläufer werden also richtig schnell. Sie erreichen Geschwindigkeiten, an die sich andere niemals herantrauen würden.

Die Weltrekorde in dieser Kategorie werden derzeit von zwei italienischen Speedskifahrern gehalten. Ob Sie es glauben oder nicht, diese Rekorde wurden beide am selben Tag aufgestellt.

Die Rekorde stammen vom 26. März 2016. Aufgestellt wurden sie beim Speed Masters in einem Skigebiet in Vars in Frankreich.

Bei den Damen hält Valentina Greggio den Weltrekord mit unglaublichen 247,083 km/h. Der Weltrekordler bei den Männern ist nur ein klein wenig schneller. Ivan Origone hält den Weltrekord mit satten 254,958 km/h.

Natürlich sind solche Geschwindigkeiten in den meisten Fällen nicht möglich. Sie sind auch nicht ratsam, denn selbst 130 km/h, die professionelle Abfahrtsläufer fahren, können bei Stürzen zu ernsthaften Verletzungen führen.

Bei diesen Geschwindigkeiten reicht schon eine Unachtsamkeit, um über die Piste katapultiert zu werden und schwer zu stürzen. Dementsprechend kommt es auch immer wieder zu tragischen Todesfällen beim Abfahrtslauf.

Dennoch ist es unglaublich, dass man auf Ski solche atemberaubenden Geschwindigkeiten erreichen kann.

Zum Abschluss

Professionelle Abfahrtsläufer fahren im Durchschnitt 130 km/h schnell. Auf einigen Teilstrecken schaffen sie aber auch mehr als 150 km/h.

Freizeitskifahrer erreichen solche Geschwindigkeiten aber nicht. Die Skipisten sind zu überfüllt, um so schnell wie Abfahrtsläufer fahren zu können.

Ein guter Freizeitskifahrer kann aber durchaus 80 km/h und mehr erreichen. Miest fahren Skifahrer aber mit 30 bis 60 km/h über die Pisten.

Die höchsten Geschwindigkeiten erreichen Speedskifahrer. Bei diesen verrückten Wettbewerben geht es darum, so schnell wie möglich zu fahren. Der Weltrekord im Speedskiing liegt bei mehr als 250 km/h!