Wann sollten Sie Ihren Skihelm austauschen?

Skihelme sind eine weitere, aber sehr wichtige Investition neben Ihrer ganzen anderen Ausrüstung. Deshalb möchten Sie sie so lange wie möglich in gutem Zustand halten. Und gleichzeitig natürlich sicherstellen, dass sie Sie bestmöglich schützen. Leider halten Helme aber nicht ewig. Wann sollte man einen Skihelm austauschen?

Hersteller empfehlen, dass Sie Ihren Skihelm nach 5 Jahren austauschen. Sie sollten ihn sofort ersetzen, wenn Sie ihn bei einem schweren Sturz oder Unfall getragen haben oder er sichtbare Bruchschäden aufweist.

In diesem Artikel gehe ich auf die spezifischen Empfehlungen der führenden Skihelmhersteller ein, um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, wann es an der Zeit ist, Ihren bestehenden Helm durch einen neuen zu ersetzen.

Wie lange halten Skihelme?

Wenn Sie sich Gedanken darüber machen, wie lange Ihr Helm hält, brauche ich Sie vermutlich nicht von den Vorteilen des Helms zu überzeugen. Helme sind einfach unglaublich wichtig beim Skifahren.

Skihelme halten eine Reihe von Jahren, bevor sie ersetzt werden müssen. Jeder Hersteller hat seine eigenen Empfehlungen, die auf der Qualität und der Art des Helms basieren, den er produziert.

Ein Skihelm wird nicht so lange halten wie Ihre Skischuhe, aber sie halten durchaus eine Weile. In der Regel können Sie davon ausgehen, dass Ihr Helm 2 bis 5 Saisons hält, bevor Sie austauschen sollten.

Auch die Lebensdauer Ihrer Ski wird normalerweise länger sein als die Ihres Helms. Zum glück sind Skihelme aber nicht so teuer wie neue Ski.

Das gilt natürlich nur, wenn Ihr Helm nicht durch einen Unfall oder einen Zusammenstoß mit einem Gegenstand bei hoher Geschwindigkeit beschädigt wird. Dann ist der Austausch auch schon früher sinnvoll und notwendig.

Skihelme bestehen in der Regel aus einer harten Außenschale aus Kunststoff und einem Innenmaterial namens EPS-Hartschaum (expandiertes Polystyrol).

Dabei handelt es sich im Wesentlichen um Kunststoffkügelchen, die Luftblasen enthalten. Sie sind dicht gepackt und absorbieren beim Aufprall Energie.

Andere Meinungen zur Haltbarkeit von Skihelmen

Es gibt eine Debatte darüber, ob man einen alten Skihelm wirklich so schnell ersetzen muss, wenn er noch gut in Schuss ist.

Es gibt eine Studie über Fahrradhelme, die zu dem Schluss kam, dass alte, aber gut erhaltene Helme keinen signifikanten Unterschied in der Leistung aufweisen.

Im Jahr 2015 wurden in dieser Studie umfangreichen Tests an gebrauchten, aber nicht verunfallten Fahrradhelmen durchgeführt. Diese zeigten, dass die Schaumstoffeinlagen ihre Leistung über viele Jahre hinweg beibehalten.

Einige der Helme waren bis zu 26 Jahre alt. In einem Labor wurden 675 Helme einem Crashtest unterzogen. Die Analyse ergab, dass sich die Aufprallleistung mit zunehmendem Alter nicht wesentlich verändert.

Sollten Sie Ihren Skihelm nach einem Unfall austauschen?

Anders sieht es aus, wenn Sie in einen Sturz verwickelt waren und auf dem Kopf gelandet sind. Oder mit dem Helm auf einen Stein oder einen anderen Gegenstand aufgeschlagen sind.

Sehen Sie sich Ihren Helm genau an und untersuchen Sie ihn auf tiefe Kratzer oder Frakturen.

Achten Sie auf Kratzer, die so groß sind, dass Sie einen Fingernagel durch die Außenschale oder den Innenschaum drücken können. Sind solche Kratzer vorhanden, muss Ihr Helm möglicherweise ausgetauscht werden.

Wenn Sie eine Bruchstelle an Ihrem Helm oder große Risse oder Schnitte an der Innen- oder Außenseite feststellen, ist es definitiv an der Zeit, ihn zu ersetzen.

Der Helm kann die hohe Energie eines Aufpralls dann nicht mehr ausreichend absorbieren. Er bietet deutlich weniger Schutz als zuvor.

Skihelme sind so konstruiert, dass sie mehr als einen sehr leichten Aufprall aushalten. Ein Skihelm muss jedoch ersetzt werden, wenn er in einen schweren Unfall verwickelt war oder beschädigt ist.

Es ist zu erwarten, dass Ihr Helm kleine Kratzer abbekommt. Er muss deswegen nicht gleich ersetzt werden. Helme sind auf Verschleiß ausgelegt, können aber nur einen schweren Sturz aushalten.

Sollten Sie Ihren Skihelm nach einem Sturz austauschen?

In den meisten Fällen ist das nicht nötig. Wenn der Helm nur auf den Schnee fällt, wird er nicht beschädigt. Wenn er auf hartes Eis gefallen ist, hat er wahrscheinlich Kratzer, aber keine größeren Schäden davongetragen.

Trotzdem sollten Sie Ihren Helm nach einem solchen Sturz gründlich auf Haarrisse untersuchen. Sehen Sie sich seinen Zustand genau an.

Wenn Sie Ihren Helm gelegentlich fallen lassen, ist wahrscheinlich kein Problem. Aber wenn Sie ihn mehrfach fallen lassen könnte das ihn schwächen. Es könnte dazu führen, dass der Helm unbrauchbar wird und ausgetauscht werden muss.

Wie Sie Ihren Skihelm schützen können

Sie können die Lebensdauer Ihres Helms verlängern, indem Sie ihn nicht fallen lassen, ihn nicht gegen die Skier schlagen und ihn nicht mit übermäßigem Gewicht belasten.

Geben Sie Ihren Skihelm nicht in die Waschmaschine und tauchen Sie ihn nicht vollständig in Wasser ein.

Sie können ihn mit einem feuchten Tuch reinigen, aber verwenden Sie keine scharfen Chemikalien wie Bleichmittel oder Reinigungsmittel, da dies die Materialien angreift.

Wie Sie Ihren Skihelm sicher aufbewahren

Helme können sich mit der Zeit abnutzen, wenn Sie sie an einem zu heißen oder zu kalten Ort oder in direktem Sonnenlicht aufbewahren.

Es ist normal, dass sich das Material der Innenschale im Laufe der Jahre zersetzt und schwächer wird. Extreme Temperaturen erhöhen aber die Geschwindigkeit, mit der das Material geschwächt wird.

Lagern Sie den Helm nicht mit Gegenständen auf ihm. Die Schale darf keinem unnötigen Druck ausgesetzt werden.

Weiterentwicklung von Skihelmen

Die Firma POC, die auch das olympische Skiteam der USA ausrüstet, entwickelt ein neues Auskleidungsmaterial namens EPP (expandiertes Polypropylen). Ihrer Meinung nach ist dieses Material in der Lage, mehreren Stößen standzuhalten und seine Struktur zu erhalten.

Wenn dieses Material wirklich so gut funktioniert und kommerziell nutzbar wird, ist zu erwarten, dass die nächste Generation von Helmen länger hält. Diese neuen Skihelme werden vermutlich wiederholte Stürze überstehen, ohne dass sie so oft ausgetauscht werden müssen.

Die Helmtechnologie verbessert sich andauernd, alle paar Jahre gibt es neue Entwicklungen.

Seien Sie sich aber bewusst, dass das Tragen eines Helms kein Allheilmittel ist. Er kann Sie nur bis zu einer bestimmten Toleranzgrenze vor Hirnverletzungen oder Tod schützen.

Das Tragen eines Skihelms ist kein Freifahrtschein für überhöhte Geschwindigkeit und gefährliches Skifahren ohne jegliche Konsequenzen.

Zum Abschluss

Helme sind für jeden Skifahrer auf jedem Niveau wichtig. Aber es ist gefährlich, einen beschädigten Helm zu tragen.

Vernachlässigen Sie diesen Teil Ihrer Ausrüstung nicht, nur um Geld zu sparen. Die Folgen könnten viel teurer sein, und vor allem gravierend für Ihre Gesundheit.

Schauen Sie sich Ihren Helm vor dem Skifahren und nach einem Sturz genau an. Wenn er in Ordnung ist, besteht kein Grund zur Sorge. Wenn Sie einen Riss bemerken, ist es an der Zeit, ihn durch einen neuen zu ersetzen.

Schreibe einen Kommentar