Wie Sie Dieselgeruch aus der Kleidung bekommen

Wenn man mit Diesel zu tun hat, kommt man auch unweigerlich mit Dieselgeruch in Kontakt, der sich in die Kleidung frisst. Oftmals ist es schwierig, den Geruch wieder rauszubekommen. Allerdings gibt es verschiedene Tricks, wie man das schafft.

Dieselgeruch kann man mit verschiedenen Methoden wieder aus der Kleidung rausbekommen. Einige dieser Methoden verwenden als Mittel Handwaschpaste, andere nutzen Listerine, wieder andere Cola und Backpulver, und auch Backpulver und Essig sind geeignet. Mit all diesen Produkten bekommt man den Geruch relativ gut wieder aus der Kleidung heraus.

Der Dieselgeruch macht sich nicht nur in der Kleidung breit, sondern kann sich sogar auch in der Waschmaschine festsetzen. Außerdem macht Diesel Ihre Kleidung auch schmutzig.

Es gibt aber verschiedene einfache Möglichkeiten, wie Sie sich um die Probleme, die mit Diesel einhergehen, kümmern können.

Wie bekomme ich Dieselgeruch aus meiner Kleidung?

Man hört einige verrückte Ideen im Internet darüber, wie man den Geruch von allen möglichen Dingen aus allen möglichen Dingen herausbekommt. Ich habe einige Nachforschungen angestellt, um so viele wie möglich zu finden, die Ihnen helfen können, den Dieselgeruch aus Ihren Kleidern zu entfernen.

Arbeitsstellen: Regelplan B I / 6

Wenn man im Internet recherchiert, wie man Dieselgeruch wieder loswird, finden man die verschiedensten Geheimtipps, die natürlich alle bestens funktionieren. Aber in der Realität funktioniert nicht jeder dieser Tipps.

Allerdings gibt es tatsächlich einige Methoden, um Dieselgeruch aus der Kleidung zu bekommen. Wir stellen hier 4 relativ einfach umzusetzende und wirksame Methoden vor.

Das schöne ist auch, dass man die benötigten Zutaten dafür meist schon im Haus hat. Und wenn Sie die Zutaten bei Ihrem nächsten Campingausflug direkt mit einpacken, sind Sie für den Fall der Fälle gut gerüstet.

Falls Sie die Zutaten aber vergessen, ist das auch kein Problem. Sie bekommen sie in jedem Supermarkt für wenig Geld. Also können Sie sich auch erst dann vorbereiten, wenn es eigentlich schon zu spät ist.

Handwaschpaste

Handwaschpaste kennen Sie vermutlich, wenn Sie schon einmal in einer Werkstatt waren. Diese etwas grobe Seife wird normalerweise zum Reinigen ölverschmierter Hände verwendet.

Sie ist zwar eigentlich ein Handreinigungsmittel, aber man kann sie auch mit in die Waschmaschine geben, um Dieselgeruch zu vertreiben.

Ich habe gute Erfahrungen mit der Würth Handwaschpaste* gemacht. Sie funktioniert sehr gut, um auch die dreckigsten Hände zu reinigen, wenn sie mit Fett, Öl oder Diesel verschmiert sind. Sie eignet sich aber auch hervorragend zur Reinigung von Kleidung.

Dies ist meiner Meinung nach die beste Methode, um Dieselgerüche loszuwerden.

Listerine

Ob Sie es glauben oder nicht, aber Listerine* verwenden einige Feuerwehrleute tatsächlich, um Rauchgeruch aus ihren Kleidern rauszubekommen! Es ist einfach ein sehr gutes Desodorierungsmittel.

Sie finden Listerine in fast jedem Supermarkt oder Drogeriemarkt und es kostet auch nicht wirklich viel.

Geben Sie einfach etwas Listerine zusammen mit Ihrer Wäsche in die Waschmaschine, und schon wird nicht nur der Dieselgeruch beseitigt, sondern auch gleich Ihre Waschmaschine mit gereinigt.

Auch hier kann es sein, dass Sie es mehr als einmal machen müssen, wenn der Geruch wirklich intensiv ist. Aber da Listerine so ein gutes Desodorierungsmittel ist, müssen Sie sie meist nur einmal anwenden.

Viele Leute schwärmen davon, wie gut diese Methode funktioniert. Probieren Sie es einfach mal selbst aus. Es funktioniert nicht nut bei Dieselgeruch, sondern auch bei anderen hartnäckigen Gerüchen.

Cola und Backpulver

Cola als Reinigungsmittel ist eher ein Mythos. Für sich alleine genommen funktioniert Cola nicht gut zur Reinigung.

Aber in Kombination mit Backpulver funktioniert Cola wunderbar. Zusammen sind sie eine gute Kombination.

Die Cola fungiert dabei als Entfetter, während das Backpulver den Geruch und die Flecken beseitigt. Die beiden Produkte ergänzen sich also wunderbar.

Sie benötigen die folgenden Zutaten und Hilfsmittel für diese Methode:

  • Eine Waschmaschine oder eine Wanne mit warmem Wasser
  • 1 Tasse Entfetter
  • 2 Liter Cola
  • 1 Päckchen Backpulver
  • Schritt 1: Weichen Sie die Kleidung in der Wanne mit warmem Wasser und dem Entfetter etwa zwei Stunden lang ein. Damit zersetzen Sie die Öle im Diesel. Alternativ können Sie das Einweichen auch in der Waschmaschine tun.
  • Schritt 2: Lassen Sie das Wasser ablaufen. Spülen Sie die Wanne ab und füllen Sie sie dann erneut mit sauberem Wasser. Geben Sie 2 Liter Cola und das Backpulver hinzu. Mischen Sie die Zutaten im Wasser richtig gut durch.
  • Schritt 3: Lassen Sie Ihre dieselverseuchte Kleidung etwa 12-24 Stunden einweichen.

Diese Methode funktioniert wirklich. Vielleicht würde sie sogar ohne die Cola auch funktionieren. Mit der cola funktioniert sie meiner Meinung nach aber besser.

Die Anwendung kostet zwar ein bisschen Zeit, aber die Methode erfüllt ihren Zweck.

Backpulver und Essig

Wenn Sie den Geruch auf ganz natürliche Weise loswerden möchten, ist dies die richtige Methode für Sie. Falls der Dieselgeruch sich aber sehr stark festgesetzt hat, ist eine der anderen Methoden vielleicht besser geeignet.

Es kann auch passieren, dass Sie diese Methode mehrmals anwenden müssen, um den Geruch wirklich vollständig rauszubekommen.

Backpulver und Essig sind natürliche Desodorierungsmittel, sie entfernen also Gerüche. Und sie haben einen weiteren positiven Effekt: Sie sind auch gut dafür geeignet, Öle abzubauen und zu entfernen.

Geben Sie bei der Wäsche einfach nochmal die gleiche Menge Backpulver und Essig zum Waschmittel in die Waschmaschine.

Also verdoppeln Sie sozusagen die Menge an Waschmittel, nur dass die Hälfte davon aus Backpulver und Essig besteht. Es ist wirklich nicht sehr kompliziert.

Backpulver und Essig sind häufig verwendete Reinigungsmittel, auch in industriell hergestellten Reinigern. Und sogar in der Zahnpasta findet man beides. Nicht nur, um Ihre Zähne zu reinigen, sondern auch, und den Mund zu desodorieren.

Wie bekomme ich Dieselflecken von der Kleidung und den Händen?

Dieselflecken sind ölbasiert. Das bedeutet leider, dass normale Seife und Wasser nicht ausreichen.

Sie benötigen bei Dieselflecken ein Entfettungsmittel oder ein leistungsfähiges Produkt zur Fleckenentfernung auf Lösungsmittelbasis. Beispiele dafür sind Vanish oder Persil.

Die meisten der oben beschriebenen Methoden zur Geruchsentfernung funktionieren auch gut zur Fleckenentfernung. Wenn Sie jedoch ein Produkt speziell zur Entfernung von Dieselflecken suchen, sollten Sie eines der folgenden Produkte ausprobieren:

Es gibt aber auch ein paar Dinge, die Sie bei Dieselflecken auf keinen Fall tun sollten. Zu diesen Dingen gehören vor allem die folgenden:

  • Verwenden Sie keine Chlorbleiche
  • Geben Sie die Kleidung nicht in den Trockner, wenn der Fleck noch vorhanden ist.
  • Waschen Sie die Kleidung nicht zusammen mit anderer Kleidung ohne Flecken.

Wie bekomme ich Dieselgeruch aus meinem Auto?

Im Prinzip funktionieren die Zutaten, die wir oben für das Entfernen von Dieselgeruch aus der Kleidung besprochen haben, auch für Ihr Auto. Allerdings sollten Sie natürlich keine Cola auf Ihren Sitz schütten.

Aber Handwaschpaste hilft Ihnen beispielsweise, den Geruch aus dem Auto zu vertreiben. Suchen Sie einfach die Dieselflecken und beginnen Sie mit dem Schrubben!

Es gibt natürlich auch Autoduftstoffe. Die können Sie ebenfalls verwenden, um den Geruch loszuwerden.

Wenn der Geruch und die Flecken ganz schlimm sind, wäre aber mein Rat, einen Fachmann anzurufen und ihn das Interieur Ihres Autos reinigen zu lassen.

Das kann zwar etwas teurer werden, aber die Profis wissen am besten, was zu tun ist. Sie haben auch die pasesnde Ausrüstung dafür und leisten in der Regel hervorragende Arbeit.

Wenn man bedenkt, wie unangenehm Diesel riecht, ist es die zusätzlichen Ausgaben voll und ganz wert. Bedenken Sie, dass Sie nicht für die restliche Zeit, in der Sie Ihr Auto fahren, nach Diesel riechen wollen.

Die gesamte Reinigungsausrüstung von Autoreinigungsprofis ist speziell für die Reinigung von Autos von allen möglichen Arten von Verschmutzung gedacht. Diese Leute verfügen auch über sehr detaillierte Kenntnisse und Erfahrung in der Fahrzeugreinigung.

Außerdem kostet es Sie viel weniger Zeit, wenn ein Fachmann diese Arbeit erledigt. Es geht schneller und ist gründlicher, als wenn Sie versuchen, es selbst zu erledigen.

Wenn Sie sich den Profi wirklich nicht leisten können oder wollen, müssen Sie sich wohl mit den Reinigungsideen begnügen, die Sie oben finden.

Sie können Ihre Autositze aber natürlich nicht einweichen und auch nicht in die Waschmaschine stecken. Die Methoden sind also ein wenig begrenzt.

Sie können aber zumindest Ihre Fußmatten einweichen. Und es gibt sogar Maschinen zum Einweichen und Reinigen von Fußmatten. Diese finden Sie bei vielen Autowaschanlagen.

Fazit: Wie bekommt man Dieselgeruch aus der Kleidung?

Dieselgeruch in der Kleidung zu haben ist wirklich lästig und störend. Man möchte den Geruch so schnell wie möglich wieder loswerden.

Zum Glück gibt es einige Methoden, mit denen man das relativ leicht, schnell und günstig hinbekommt.

Die beste Methode ist sicherlich, Handwaschpaste zu verwenden. Dieses Reinigungsmittel ist genau für solche ölbasierten Verschmutzungen entwickelt und wirkt dementsprechend gut.

Aber auch Listerine ist eine gute alternative. Listerine ist ein sehr gutes Desodorierungsmittel und kann verschiedene Gerüche gut beseitigen.

Weitere erfolgsversprechende Methoden arbeiten mit Cola und Backpulver oder mit Essig und Backpulber. Die einzelnen Bestandteile wirken jeweils verschieden, daher sind sie in der Kombination eine gute Wahl.

Es kann jedoch sein, dass Sie diese Methoden mehrmals wenden müssen, falls der Geruch sehr intensiv ist.

Verwandte Fragen

Warum riecht Diesel so schlimm? Diesel enthält Schwefel. Wenn Sie schon einmal Schwefel gerochen haben, wissen Sie, wie sehr er stinkt. Nicht umsonsts wurde Schwefelgeruch lange als ein Zeichen des Teufel angesehen.

Wie bekomme ich Dieselgeruch aus meinem Auto, wenn ich etwas verschüttet habe? Handwaschpaste, Listerine, Backpulver und Essig oder andere fettlösende und desodorierende Mittel helfen, den Dieselgeruch zu vertreiben. Denken Sie aber daran, dass Sie auch die Flecken beseitigen müssen. Hier hilft vielleicht wirklich der Profi am besten.

Ist es möglich, Dieselflecken aus meiner Kleidung zu entfernen? Ein fettlösendes Waschmittel kann dafür sorgen, dass Sie Fettflecken aus Ihrer Kleidung bekommen. Allerdings sollten Sie das Problem so schnell wie möglich nach dem Auftreten des Flecks angehen. Sie können auch ein Produkt zur Fleckenentfernung auf Lösungsmittelbasis verwenden, um einen Dieselfleck zu entfernen.

Schreibe einen Kommentar