Wie viel Schnee braucht man für einen Schneemann?

Wie zu erwarten, ist die Antwort auf die Frage „Wie viel Schnee braucht man, um einen Schneemann zu bauen?“ – nun, das hängt davon ab, wie groß Sie Ihren Schneemann haben wollen. Das ist jedoch keine besonders hilfreiche Antwort. In dem Bemühen, die Welt mit nützlichen Ratschlägen zum Schneemann-Bau zu versorgen, wollen wir also versuchen, spezifischere und hilfreichere Informationen zu geben.

Wie viel Schnee benötigen Sie für den Bau eines Schneemanns? Um einen Schneemann zu bauen, der ungefähr 1,80 Meter hoch ist und aus drei Kugeln von abnehmender Größe besteht, benötigen Sie etwa einen halben Kubikmeter Schnee.

Es braucht jedoch noch viel mehr, um einen Schneemann zu bauen, der nicht sofort umfällt oder schmilzt.

Das ideale Wetter für den Bau eines Schneemanns

Zuerst müssen Sie auf das perfekte Wetter für den Schneemann-Bau warten. Genauer gesagt muss nicht nur das Wetter beim Schneefall genau richtig sein. Auch das Wetter während des Bauens muss genau richtig sein.

Wenn es bei einer Lufttemperatur von etwa 0 Grad Celsius schneit, sollte der Schnee genau die richtige Konsistenz für den Schneemannbau haben. Kleine Schwankungen in der Temperatur sind aber auch ok.

Wie viel Zoll hat mein Wasserhahn?

Der ideale Schnee für den Bau eines Schneemanns

Bis zu einem gewissen Grad ist nicht die vorhandene Schneemenge wichtig für den Bau eines Schneemanns, sondern die Art des Schnees, die man verwendet. Es gibt eine überraschende Vielfalt an Schneearten, und nicht alle eignen sich gleich gut für den Schneemannbau.

Wissenschaftler unterteilen Schnee in fünf Kategorien. In welche Kategorie der Schnee fällt, hängt von der Menge des freien Wassers im Verhältnis zu den Eiskristallen ab.

  • Trockener Schnee hat 0% Wasser
  • Feuchter Schnee besteht zu weniger als 3% aus Wasser
  • Nassschnee enthält zwischen 3% und 8% Wasser
  • Sehr nasser Schnee besteht zu 8% bis 15% aus Wasser
  • Schneematsch besteht zu mehr als 15% aus Wasser

Das Wasser, in dem die Eiskristalle schweben, wirkt wie ein Klebstoff und hält sie zusammen. Wenn Sie versuchen, einen Schneeball zu formen, und dieser in der Hand auseinander fällt, ist der Schnee zu trocken. Es gibt einfach nicht genug Wasser, um die Kristalle zusammenzuhalten.

Wenn der Schnee hingegen zu nass ist, hält er seine Form nicht, so dass Ihr Schneemann sich allmählich in einen unansehnlichen Klumpen aus Schnee verwandelt.

Der beste Schnee für das Schneemannbauwerk

Der beste Schnee für den Bau eines Schneemanns ist Nassschnee. Er ist nicht so trocken, dass er nicht gut zusammenpappt, und nicht so nass, dass er seine Form nicht halten kann.

Um Ihr Schneemann-Baumaterial zu testen, nehmen Sie einfach eine große Handvoll Schnee und pressen Sie ihn zu einem Ball zusammen. Werfen Sie ihn nun auf jemanden – aber nicht zu fest. Un bitte beachten Sie auch den Profi-Tipp weiter unten.

Wenn der Schneeball beim Fliegen durch die Luft auseinanderfällt und eine staubige weiße Spur hinterlässt, ist der Schnee zu trocken. Trifft der Schneeball dagegen auf Ihr Ziel und zerspringt nicht in Einzelteile, ist er wahrscheinlich zu nass.

Aber wenn der Schneeball auf Ihr Ziel trifft und auseinander bricht, dann haben Sie den perfekten Schnee, um Ihren Schneemann zu bauen.

Profi-Tipp

Wenn Sie möchten, dass Ihnen jemand beim Bauen des Schneemanns hilft, werfen Sie Ihren Schneeball nicht auf die Person, von der Sie Hilfe wünschen.

Zurück zum Wetter

Angenommen, Sie haben Schnee, der bei einer Lufttemperatur um den Gefrierpunkt gefallen ist, und es gab keine wilden Temperaturschwankungen. Dann ist alles in Ordnung mit Ihrem Schnee.

Wenn er sich jedoch erwärmt hat, kann es sein, dass der Schnee leicht zu schmelzen begonnen hat und der Wassergehalt zugenommen hat, was ihn für den Schneemannbau ungeeignet macht.

Die beste Art, einen Schneemann zu bauen

Es gibt ein paar verschiedene Möglichkeiten, einen Schneemann zu bauen. Manche Leute entscheiden sich dafür, den Schnee zu einem riesigen Haufen zusammenzuschieben und ihn dann irgendwie in die Form eines Schneemanns zu pressen.

Andere rollen einen großen Schneeball auf und klopfen dann Schnee an alle Seiten des Balls fest, um den Körper des Schneemanns zu formen. Dann gibt es auch noch die Methode, einen Zylinder zu rollen und diesen dann aufzurichten.

Keine davon ist jedoch die beste und effektivste Art, einen Schneemann zu bauen! Die beste und effektivste Art, einen Schneemann zu bauen, ist die Drei-Kugel-Methode.

Die Drei-Kugel-Methode

Man kann einen großen, relativ stabilen Schneemann mit der geringstmöglichen Schneemenge bauen, wenn man ihn aus drei aufeinander gestapelten, riesigen Schneebällen baut.

Die Größenverhältnisse der drei Schneebälle sollten 90:60:30 sein, wobei der untere Ball einen Durchmesser von 90 cm haben sollte. Auf diese Weise erhalten Sie eine breite, stabile Basis für Ihren Schneemann.

Um die Basis für Ihren Schneemann zu bauen, beginnen Sie mit einem Schneeball. Legen Sie dann Ihren Schneeball auf den Boden und beginnen Sie ihn zu rollen. Rollen Sie den Schneeball in verschiedene Richtungen, um die Form des Balls beizubehalten, und wenn Sie die richtige Größe haben, setzen Sie den Ball an der Stelle ab, an der Ihr Schneemann stehen soll.

Als nächstes erstellen Sie einen weiteren Ball. Diese zweite Kugel sollte einen Durchmesser von etwa 60 cm haben. Wenn Sie den Riesenschneeball Nummer zwei gemacht haben, setzen Sie ihn auf die untere erste Kugel. Sobald Sie diese zweite Kugel an ihrem Platz haben, klopfen Sie vorsichtig etwas zusätzlichen Schnee um die Stelle herum fest, an der sich die beiden Kugeln berühren.

Schließlich sollte Ihre dritte Kugel ungefähr 30 cm breit sein. Dieser Ball sitzt auf der Spitze und wird zum Kopf Ihres Schneemanns. Auch hier sollten Sie, nachdem Sie die dritte Kugel auf die zweite gesetzt haben, die beiden Kugeln mit etwas Schnee am Kontaktpunkt fixieren.

Achten Sie auf die Größe Ihrer Kugeln

Wenn Ihre Kugeln zu groß sind, wird es für die Schneekristalle schwierig, zusammenzuhalten. Diese Instabilität kann in Kombination mit dem Gewicht des Schnees schnell zu einem abscheulichen Schneehaufen führen, anstatt zu einem fabelhaften Schneemann.

Flache Spitzen

Es ist daneben auch eine gute Idee, einen flachen Bereich auf der Ober- und Unterseite Ihrer Kugeln zu formen. Diese abgeflachten Flächen machen Ihren Schneemann stabiler, als wenn Sie einfach völlig runde Schneebälle stapeln würden.

Und nun die Dekoration

Man kann sich an den traditionellen Hut und Schal, eine Karotte für die Nase und ein paar Stöcke für die Arme halten, aber wo bleibt da der Spaß? Bei der Dekoration eines Schneemanns kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen!

Hier sind ein paar Anregungen, wie Sie Ihren Schneemann dekorieren können:

  • Augen: Bemalte Steine sind gut geeignet als Augen. Sie können auch eine Brille für eine schrullige Note hinzufügen.
  • Alternativen zum Hut: Sie brauchen sich nicht auf eine langweilige altbekannte Pudelmütze zu beschränken. Wie wäre es mit einer Baseballmütze* für einen modernen Anstrich oder einem ironisch gemeinten Sonnenhut*?
  • Haare: Sie könnten die Mütze auch ganz weglassen und Ihrem Schneemann einen Kopf voller Haare geben. Geeignete Haarteile sind Wolle, Pfeifenreiniger*, geflochtene Armbänder oder auch rohe Nudeln.
  • Andere Dekorationen: Erwägen Sie, Ihrem Schneemann eine echte Persönlichkeit zu verleihen, indem Sie Accessoires hinzufügen, die Ihre Interessen widerspiegeln. Eishockeyausrüstung* oder andere Sportgeräte, ein Holzlöffel*, eine Kochmütze*, ein Pinsel* und eine Palette* – die Möglichkeiten sind endlos.

Weitere Tipps zum Schneemannbau

Es gibt noch ein paar weitere Dinge, die Sie wissen sollten, bevor Sie mit dem Bau Ihres Schneemanns beginnen. Neben dem Wissen, wie viel und welchen Schnee man für einen Schneemann braucht, sollten Sie auch auf die folgenden Punkte achten.

Wählen Sie Ihren Untergrund sorgfältig aus

Wenn Sie einen Schneemann nach einem leichteren Schneefall bauen, ist der Untergrund, auf dem Sie bauen möchten, besonders wichtig. Aber auch sonst sollten Sie auf einen passenden Untergrund achten.

  • Wo immer möglich, bauen Sie Ihren Schneemann auf einer ebenen Grasfläche.
  • Dunkle Oberflächen absorbieren Wärme, auch im Schnee. Wenn Sie also einen Schneemann auf Ihrer Asphalteinfahrt bauen, schmilzt er schneller.

Schützen Sie Ihren Schneemann vor Wind

Der Wind erodiert nicht nur den Körper des Schneemanns. Wenn der Wind stark genug ist, kann er Ihren Schneemann sogar umpusten.

Um das vorzeitige Ableben Ihres neuen coolen Kumpels zu vermeiden, bauen Sie am Fuße eines Hügels oder im schützenden Schatten Ihres Hauses.

Wenn Sie jedoch an einem öffentlichen Ort bauen und Ihren Schneemann am Fuße eines Hügels errichten, sollten Sie auf jeden Fall nach anderen Leuten auf dem Hügel Ausschau halten. Sie wollen sicher nicht von einem Schlitten angefahren werden. Und genauso wenig, dass Ihr Schneemann von einem Schlitten umgefahren wird.

Halten Sie Ihren Schneemann möglichst geschützt vor der Sonne

Wenn möglich, bauen Sie Ihren Schneemann an einem schattigen Platz oder an einem Ort mit minimaler Sonneneinstrahlung. Dies wird Ihrem Schneemann dabei helfen, lange stehenzubleiben. Um sicherzustellen, dass Ihr Schneemann sein fröhliches Lächeln länger behält, gestalten Sie sein Gesicht auf der sonnenabgewandten Seite.

Achten Sie auf Ihre Sicherheit

Zu guter Letzt: Wenn Sie einen Schneemann bauen, achten Sie darauf, dass Sie sicher sind. Packen Sie sich warm ein und tragen Sie Handschuhe, die die Feuchtigkeit aus dem Schnee nicht absorbieren. Wenn Ihre Kleidung nass wird, gehen Sie rein ins Warme und ziehen Sie sich um, bevor Sie sich zu sehr abkühlen. Machen Sie auf jeden Fall eine Pause im Warmen, wenn Sie sich unangenehm kalt fühlen. Und graben Sie sich auch nicht in Schneeverwehungen ein und bauen Sie auch keine Schneehöhlen, um sich darin zu verstecken.

Wollen Sie den besten Schneemann der Welt?

Sie haben gerade Stunden damit verbracht, den perfekten Schneemann zu bauen. Jetzt ist die Zeit gekommen, ihm oder ihr durch Dekorationen etwas Persönlichkeit zu verleihen. Sicher, Sie könnten in Ihrem Haus herumstöbern und sehen, was es dort gibt, oder sogar ein Schneemann-Dekorationsset kaufen, aber Sie wollen etwas Außergewöhnliches. Welches coole Schneemann-Zubehör können Sie verwenden? Hier finden Sie einen ausführlichen Artikel dazu.